Streicht das Wort Problem und nehmt bewusst das Wort Herausforderung !

Wärmere Temperaturen lassen hoffen, dass das Corona-Virus sich weniger gut und schnell verbreiten kann. Sehen wir diese und jede Zeit besser als eine glorreiche Zeit und lassen uns nicht immer nur von Verzweiflung und Angst dominieren. Fangen wir jetzt an, unser Immunsystem zu stärken. Informieren wir uns über die Wichtigkeit von dem Hormon Vitamin D3. Vergessen wir zudem nicht, wie bedeutsam die mentale Einstellung für uns und unser Umfeld ist. 

Es ist eine Gelegenheit zur Besinnung und Sortierung, nicht Entmutigung. Kreativität und Sinn für Leben darf wieder erlernt werden, alles darf hinterfragt werden. 

Streichen wir doch einfach das Wort Problem in unserem Wortschatz und sagen es nie wieder. Bewusst ersetzen wir es einfach mit dem Wort Herausforderung. Plötzlich können viele schöne Dinge des Leben für jeden möglich sein!

Lasst euch nicht brechen, lasst euch nicht verrückt machen. Lasst uns gemeinsam mit der aller besten Einstellung alle Herausforderungen angehen! 


Andreas Popp: Corona-Psychose als Waffe gegen die ...
Weltwirtschaftskrise 2 - Wie geht es weiter?